IMPRESSUM

Firma PLANUM Projektleitung | Praxis | Büro  | Wohnen mandlwork GmbH Lindenstraße 11 90559 Burgthann Deutschland Geschäftsführer Jürgen Mandl Fon +49 9183 9038057 Fax +49 9183 9038058 Mail info(at)mandlwork(dot)de Registergericht Nürnberg HRB 34107 USt-IdNr. DE 312 152 650 www.mandlwork.de Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs.2 RStV: Jürgen Mandl, Lindenstr. 11, 90559 Burgthann Haftungshinweis Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Bildnachweis Fotos https://www.pixabay.com mit freier kommerzieller Nutzung ohne notwendigen Bildnachweis. Urherberrecht Soweit   die   Inhalte   auf   dieser   Seite   nicht   vom   Betreiber   erstellt   wurden,   werden   die   Urheberrechte   Dritter   beachtet.   Sollten   Sie   trotzdem   auf   eine   Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekann twerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Widerspruch Werbemails Der     Nutzung     unserer     im     Rahmen     der     Impressumspflicht     veröffentlichten     Kontaktdaten     zur     Übersendung     von     nicht     ausdrücklich     angeforderter     Werbung     und Informationsmaterialien   wird   hiermit   widersprochen.   Die   Betreiber   der   Seiten   behalten   sich   ausdrücklich   rechtliche   Schritte   im   Falle   der   unverlangten   Zusendung   von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Emails, vor.
 [ PLANUM mandlwork GmbH ]  [ Jürgen Mandl ]  [ Lindenstraße 11 ]  [ 90559 Burgthann ]

RECHTLICHE HINWEISE

Haftung für Inhalte Die   Inhalte   unserer   Seiten   wurden   mit   größter   Sorgfalt   erstellt.   Für   die   Richtigkeit,   Vollständigkeit   und   Aktualität   der   Inhalte   können   wir   jedoch   keine   Gewähr übernehmen.   Als   Diensteanbieter   sind   wir   gemäß   §7   Abs.1   TMG   für   eigene   Inhalte   auf   diesen   Seiten   nach   den   allgemeinen   Gesetzen   verantwortlich.   Nach   §§8   bis   10 TMG    sind    wir    als    Diensteanbieter    jedoch    nicht    verpflichtet,    übermittelte    oder    gespeicherte    fremde    Informationen    zu    überwachen    oder    nach    Umständen    zu forschen,   die   auf   eine   rechtswidrige   Tätigkeit   hinweisen.   Verpflichtungen   zur   Entfernung   oder   Sperrung   der   Nutzung   von   Informationen   nach   den   allgemeinen Gesetzen   bleiben   hiervon   unberührt.   Eine   diesbezügliche   Haftung   ist   jedoch   erst   ab   dem   Zeitpunkt   der   Kenntnis   einer   konkreten   Rechtsverletzung   möglich.   Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser    Angebot    enthält    Links    zu    externen    Webseiten    Dritter,    auf    deren    Inhalte    wir    keinen    Einfluss    haben.    Wir    machen    uns    die    Inhalte    dieser    Internetseiten ausdrücklich   nicht   zu   eigen   und   können   für   diese   fremden   Inhalte   deshalb   auch   keine   Gewähr   übernehmen.   Für   die   Inhalte   der   verlinkten   Seiten   ist   stets   der jeweilige   Anbieter   oder   Betreiber   der   Seiten   verantwortlich.   Die   verlinkten   Seiten   wurden   zum   Zeitpunkt   der   Verlinkung   auf   mögliche   Rechtsverstöße   überprüft. Rechtswidrige   Inhalte   waren   zum   Zeitpunkt   der   Verlinkung   nicht   erkennbar.   Eine   permanente   inhaltliche   Kontrolle   der   verlinkten   Seiten   ist   jedoch   ohne   konkrete Anhaltspunkte   einer   Rechtsverletzung   nicht   zumutbar.   Erst   wenn   wir   Rechtsverletzungen   feststellen   oder   von   anderen   darauf   hingewiesen   werden,   werden   wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die    durch    die    Seitenbetreiber    erstellten    Inhalte    und    Werke    auf    diesen    Seiten    unterliegen    dem    deutschen    Urheberrecht.    Die    Vervielfältigung,    Bearbeitung, Verbreitung   und   jede   Art   der   Verwertung   außerhalb   der   Grenzen   des   Urheberrechtes   bedürfen   der   schriftlichen   Zustimmung   des   jeweiligen   Autors   bzw.   Erstellers. Downloads   und   Kopien   dieser   Seite   sind   nur   für   den   privaten,   nicht   kommerziellen   Gebrauch   gestattet.   Soweit   die   Inhalte   auf   dieser   Seite   nicht   vom   Betreiber erstellt    wurden,    werden    die    Urheberrechte    Dritter    beachtet.    Insbesondere    werden    Inhalte    Dritter    als    solche    gekennzeichnet.    Sollten    Sie    trotzdem    auf    eine Urheberrechtsverletzung   aufmerksam   werden,   bitten   wir   um   einen   entsprechenden   Hinweis.   Bei   Bekanntwerden   von   Rechtsverletzungen   werden   wir   derartige Inhalte umgehend entfernen. Quelle: http://www.datenschutzbeauftragter-info.de
NEUGIERIG? SO ERREICHEN SIE UNS

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen der PLANUM . mandlwork GmbH Lindenstraße 11 90559 Burgthann für den kaufmännischen Verkehr- Käufer ist Unternehmer - § 1 Geltungsbereich Diese Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen. Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt. § 2 Angebot und Vertragsabschluss Unsere Beratung erstreckt sich als produkt- und dienstleistungsbezogene Beratung ausschließlich auf die von uns erstellten Produkte und Leistungen. Darüber hinausgehend beraten wir nur auf ausdrücklichen Wunsch. In unterlassenen Aussagen liegt keine Beratung. Soweit wir Auskünfte geben oder beratend tätig sind und dies nicht zum geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang gehört, geschieht dies unentgeltlich und unter Ausschluss jeglicher Haftung. Unsere Angebotsschreiben und Zusammenstellunen sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder eine bestimmte Annahmefrist enthalten. Angaben in Prospekten, Katalogen und technischen Unterlagen sind unverbindlich; insbesondere befreien sie den Besteller nicht von eigenen Prüfungen. Unsere Angaben zum Gegenstand der Lieferung oder Leistung sowie Darstellungen derselben sind nur annähernd maßgeblich, soweit nicht die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck eine genaue Übereinstimmung voraussetzt. Sie sind keine garantierten Beschaffenheitsmerkmale, sondern Beschreibungen oder Kennzeichnungen der Lieferung oder Leistung. Handelsübliche Abweichungen und Abweichungen, die aufgrund rechtlicher Vorschriften erfolgen oder technische Verbesserungen darstellen, sind zulässig, soweit diese die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck nicht beeinträchtigen. Sofern eine Bestellung als Angebot gemäß § 145 BGB anzusehen ist, können wir diese innerhalb von zwei Wochen annehmen. § 3 Überlassene Unterlagen An allen in Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie z. B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von § 2 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden. Der Besteller verpflichtet sich darüber hinaus, alle schutzwürdigen Aspekte der Geschäftsbeziehung vertraulich zu behandeln. § 4 Preise und Zahlung Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise ab Werk ausschließlich Verpackung und zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Kosten der Verpackung, Lieferung und Montage bzw. Installation werden gesondert in Rechnung gestellt. Sollte keine Auftragsbestätigung erstellt werden, gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung. Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das Konto der mandlwork GmbH, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung zu zahlen. Handwerkerrechnungen sind innerhalb von 5 Tagen nach Rechnungsstellung auszugleichen. Bestehen mehrere offene Forderungen und werden Zahlungen des Bestellers nicht auf eine bestimmte Forderung erbracht, so sind wir berechtigt festzulegen, auf welche der offenen Forderungen die Zahlung erbracht wurde. Verzugszinsen werden in Höhe von 9 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. und eine Kostenpauschale von 40,00 € berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, bleiben angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material- und Vertriebskosten für Lieferungen, die 3 Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, vorbehalten. § 5 Zurückbehaltungsrechte Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. § 6 Lieferzeit Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, sind unsere Liefertermine bzw. Lieferfristen ausschließlich unverbindliche Angaben. Insbesondere bei der Ausführung von Bauleistungen sind aufgrund der anhaltend starken Auslastung ausführender Firmen verbindliche Fertigstellungstermine stets ausdrücklich schriftlich zu vereinbaren. Der Beginn einer von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Wir haften nicht für Unmöglichkeit der Lieferung oder für Lieferverzögerungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse (z.B. Betriebsstörungen aller Art, Schwierigkeiten in der Material- oder Energiebeschaffung, Transportverzögerungen, Streiks, rechtmäßige Aussperrungen, Mangel an Energie oder Rohstoffen, behördliche Maßnahmen oder die ausbleibende, nicht richtige oder nicht rechtzeitige Belieferung durch Lieferanten) verursacht worden sind, die wir nicht zu vertreten haben. Sofern solche Ereignisse die Lieferung oder Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen und die Behinderung nicht nur von vorübergehender Dauer ist, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Bei Hindernissen vorübergehender Dauer verlängern bzw. verschieben sich die Liefer- oder Leistungsfristen bzw. –termine um den Zeitraum der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist. Soweit dem Besteller infolge der Verzögerung die Abnahme der Lieferung oder Leistung nicht zuzumuten ist, kann er durch unverzügliche schriftliche Erklärung unter Übernahme bereits entstandener Vorlaufkosten vom Vertrag zurücktreten. Können wir absehen, dass die Ware oder Leistung nicht innerhalb der Lieferfrist geliefert oder erbracht werden kann, so wird der Besteller unverzüglich davon in Kenntnis gesetzt, die Gründe mitgeteilt sowie nach Möglichkeit der voraussichtliche Liefertermin genannt. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Dem Besteller bleibt seinerseits vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden in der verlangten Höhe überhaupt nicht oder zumindest wesentlich niedriger entstanden ist. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist. Der Besteller kann uns 12 Wochen nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins/Lieferfrist schriftlich auffordern binnen einer angemessenen Frist zu liefern. Uns steht dann frei, vom Vertrag zurückzutreten oder Teilleistung zu erbringen. Sollten wir einen ausdrücklichen Liefertermin/eine Lieferfrist schuldhaft nicht einhalten oder aus anderem Grund in Verzug geraten, so muss uns der Besteller eine angemessene Nachfrist zur Leistungserbringung erlauben. Ein Rücktritt des Bestellers vom Kaufvertrag wird hierbei ausgeschlossen. Wir haften im Fall des von uns nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführten Lieferverzugs für jede vollendete Woche Verzug im Rahmen einer pauschalierten Verzugsentschädigung in Höhe von 1 % des Lieferwertes, maximal jedoch nicht mehr als 5 % des Lieferwertes. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt. § 7 Gefahrübergang bei Versendung Wird die Ware auf Wunsch des Bestellers an diesen versandt, so geht mit der Absendung an den Besteller, spätestens mit Verlassen des Werks/Lagers die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Besteller über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt. § 8 Eigentumsvorbehalt Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Besteller sich vertragswidrig verhält. Der Besteller ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, bei hochwertigen Gütern diese auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Müssen Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchgeführt werden, hat der Besteller diese auf eigene Kosten rechtzeitig auszuführen. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Besteller unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Besteller für den uns entstandenen Ausfall. Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr zu angemessenen Preisen berechtigt. Die Forderungen gegenüber dem Abnehmer aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Besteller schon jetzt an uns in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages einschließlich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Besteller bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Wir werden jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt. Die Be- und Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Besteller erfolgt stets Namens und im Auftrag für uns. In diesem Fall setzt sich das Anwartschaftsrecht des Bestellers an der Kaufsache an der umgebildeten Sache fort. Sofern die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet wird, erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des objektiven Wertes unserer Kaufsache zu den anderen bearbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Dasselbe gilt für den Fall der Vermischung. Sofern die Vermischung in der Weise erfolgt, dass die Sache des Bestellers als Hauptsache anzusehen ist, gilt als vereinbart, dass der Besteller uns anteilmäßig Miteigentum überträgt und das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns verwahrt. Zur Sicherung unserer Forderungen gegen den Besteller tritt der Besteller auch solche Forderungen an uns ab, die ihm durch die Verbindung der Vorbehaltsware mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen; wir nehmen diese Abtretung schon jetzt an. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Bestellers freizugeben, soweit ihr Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt.  § 9 Haftung, Gewährleistung und Mängelrüge sowie Rückgriff/Herstellerregress Gewährleistungsrechte des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Soweit ein Mangel an Liefer- bzw. Leistungsgegenständen vorliegt, sind wir nach eigener Wahl zur Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Gutschrift berechtigt. Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten nach erfolgter Leistung oder Ablieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Besteller. Für Schadensersatzansprüche bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders beruhen, gilt die gesetzliche Verjährungsfrist. Beim Verkauf gebrauchter Güter ist die Gewährleistungsfrist mit Ausnahme der im Satz 2 genannten Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Soweit das Gesetz gemäß § 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB (Bauwerke und Sachen für Bauwerke), § 479 Absatz 1 BGB (Rückgriffsanspruch) und § 634a Absatz 1 BGB (Baumängel) längere Fristen zwingend vorschreibt, gelten diese Fristen. Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die Leistung oder gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, und wir uns entschließen, die Leistung oder Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge, nachzubessern oder Ersatzware zu liefern, so ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller – unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche – die Vergütung in angemessenem Umfang mindern. Ansprüche des Bestellers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil die von uns gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als die Niederlassung des Bestellers verbracht worden ist, es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch. Vor etwaiger Rücksendung der Ware ist unsere schriftliche Zustimmung einzuholen. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß sowie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, mangelhafter Bauarbeiten, ungeeigneten Baugrundes oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden vom Besteller oder Dritten unsachgemäß Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche. Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter oder falscher Lieferung, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, nach Maßgabe von § 9 eingeschränkt. Die Einschränkungen gem. § 9 gelten nicht für unsere Haftung wegen vorsätzlichen Verhaltens, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz. Wir haften nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten, Mitarbeiter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Vertragswesentlich sind hierbei die Verpflichtung zur Leistung oder Lieferung zu einem verbindlich schrifltich zugesagten Termin, die Freiheit des Liefergegenstandes von Mängeln, die seine Funktionsfähigkeit oder Gebrauchstauglichkeit mehr als nur unerheblich beeinträchtigen, sowie Beratungs-, Schutz- und Obhutspflichten, die dem Besteller die vertragsgemäße Verwendung des Liefergegenstands ermöglichen oder den Schutz von Leib oder Leben des Bestellers oder den Schutz dessen Eigentums vor erheblichen Schäden bezwecken. Soweit wir diesbezüglich für Schadensersatz haften, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die wir bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen haben oder bei Anwendung üblicher Sorgfalt hätten voraussehen müssen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden, die Folge von Mängeln des Liefergegenstands sind, sind nur ersatzfähig, soweit solche Schäden bei bestimmungsgemäßem Gebrauch des Liefergegenstands typischerweise zu erwarten sind. Im Falle einer Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist unsere Ersatzpflicht beschränkt auf die Deckungssumme unserer Haftpflichtversicherung, auch wenn es sich um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angetellten, MItarbeiter und Erfüllungsgehilfen. Rückgriffsansprüche des Bestellers gegen uns bestehen nur insoweit, als der Besteller mit seinem Abnehmer keine über die gesetzlich zwingenden Mängelansprüche hinausgehenden Vereinbarungen getroffen hat. Für den Umfang des Rückgriffsanspruches des Bestellers gegen den Lieferer gilt § 9 entsprechend. Sofern der Besteller uns wegen Ansprüchen Dritter in Regress nimmt, ist unsere Haftung ausgeschlossen oder begrenzt, soweit der Besteller seinerseits die Haftung gegenüber seinem Abnehmer wirksam beschränkt hat. Unsere Haftung für Regressansprüche ist ausgeschlossen, soweit diese aufgrund einer zwischen dem Besteller und dessen Abnehmer getroffenen Vereinbarung über die gesetzlichen Mängel- und Schadenersatzansprüche hinausgehen. Der Besteller ist verpflichtet, uns von etwaigen geltend gemachten Ansprüchen Dritter unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen und uns alle Abwehrmaßnahmen und Vergleichsverhandlungen vorzubehalten. § 10 Datenschutz Im Zusammenhang mit Anbahnung, Abschluss, Abwicklung oder Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Es werden keine personenbezogenen Daten des Bestellers an Dritte weitergegeben, es sei denn, es besteht hierzu gesetzliche Verpflichtung oder ausdrückliche Einwilligung des Bestellers. Wird ein Dritter im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Besteller mitgeteilten Daten werden ausschließlich im Rahmen der notwendigen Vertragsabwicklung verarbeitet, so z.B. an das Versand- oder Montageunternehmen, das die Lieferung bzw. Montage/Installation der Ware auftragsgemäß übernimmt. Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit Aufbewahrungsfristen rechtlich vorgeschrieben sind, kann die Speicherung von Daten zehn Jahre oder mehr betragen. Während des Besuchs der Homepage werden (z.T. anonymisierte) Daten, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Besteller an folgende Adresse wenden: mandlwork GmbH, Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann, Fon +49 9183 9038057 Mail info@mandlwork.de. Weitere Inormationen zum Datenschutz erhalten Sie hier. § 11 Sonstiges Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz. Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. Die Vertragssprache ist Deutsch, die Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Lücken sollen durch eine wirksame Bestimmung ergänzt werden, die dem Geiste des Vertrages am besten entspricht. Wir behalten uns vor, diese Bedingungen auch ohne vorherige Ankündigung jederzeit anzupassen oder zu verändern.   Allgemeine Geschäftsbedingungen der PLANUM . mandlwork GmbH Lindenstraße 1190559 Burgthann für den nicht-kaufmännischen Verkehr - Käufer ist Verbraucher - § 1 Angebot und Vertragsabschluss Unsere Beratung erstreckt sich als produkt- und dienstleistungsbezogene Beratung ausschließlich auf die von uns erstellten Produkte und Leistungen. Darüber hinausgehend beraten wir nur auf ausdrücklichen Wunsch. In unterlassenen Aussagen liegt keine Beratung. Soweit wir Auskünfte geben oder beratend tätig sind und dies nicht zum geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang gehört, geschieht dies unentgeltlich und unter Ausschluss jeglicher Haftung. Unsere Angebotsschreiben und Zusammenstellunen sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder eine bestimmte Annahmefrist enthalten. Angaben in Prospekten, Katalogen und technischen Unterlagen sind unverbindlich; insbesondere befreien sie den Besteller nicht von eigenen Prüfungen. Unsere Angaben zum Gegenstand der Lieferung oder Leistung sowie Darstellungen derselben sind nur annähernd maßgeblich, soweit nicht die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck eine genaue Übereinstimmung voraussetzt. Sie sind keine garantierten Beschaffenheitsmerkmale, sondern Beschreibungen oder Kennzeichnungen der Lieferung oder Leistung. Handelsübliche Abweichungen und Abweichungen, die aufgrund rechtlicher Vorschriften erfolgen oder technische Verbesserungen darstellen, sind zulässig, soweit sie die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck nicht beeinträchtigen. Grundsätzlich stellt der vom Besteller erteilte Auftrag das Angebot zum Vertragsschluss dar. Wir können dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen annehmen oder innerhalb dieser Frist die bestellte Ware zusenden. Dabei gelten fehlende, fehlerhafte oder unvollständige Angaben im Auftrag als ausdrücklich nicht vereinbart und begründen keinerlei Verpflichtung unsererseits im Hinblick auf Erfüllungs-, Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüche. § 2 Überlassene Unterlagen An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie z.B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von § 1 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden. Der Besteller verpflichtet sich darüber hinaus, alle schutzwürdigen Aspekte der Geschäftsbeziehung vertraulich zu behandeln. § 3 Preise und Zahlung In unseren Endpreisen ist die Umsatzsteuer enthalten. Liefer-, Verpackungs-, Versand- und Montage- bzw. Installationskosten sind in unseren Preisen nicht enthalten. Sollte keine Auftragsbestätigung erstellt werden, gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung. Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das Konto der mandlwork GmbH, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig. Bestehen mehrere offene Forderungen und werden Zahlungen des Bestellers nicht auf eine bestimmte Forderung erbracht, so sind wir berechtigt festzulegen, auf welche der offenen Forderungen die Zahlung erbracht wurde. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung zu  zahlen. Handwerkerrechnungen sind innerhalb von 5 Tagen nach Rechnungsstellung auszugleichen. Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p. a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Für den Fall, dass wir einen höheren Verzugsschaden geltend machen, hat der Besteller die Möglichkeit, uns nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist. § 4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Forderungen rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist der Besteller auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. § 5 Lieferzeit Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, sind unsere Liefertermin bzw. Lieferfristen ausschließlich unverbindliche Angaben. Insbesondere bei der Ausführung von Bauleistungen sind aufgrund der anhaltend starken Auslastung ausführender Firmen verbindliche Fertigstellungstermine stets ausdrücklich schriftlich zu vereinbaren. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Wir haften nicht für Unmöglichkeit der Lieferung oder für Lieferverzögerungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse (z.B. Betriebsstörungen aller Art, Schwierigkeiten in der Material- oder Energiebeschaffung, Transportverzögerungen, Streiks, rechtmäßige Aussperrungen, Mangel an Energie oder Rohstoffen, behördliche Maßnahmen oder die ausbleibende, nicht richtige oder nicht rechtzeitige Belieferung durch Lieferanten) verursacht worden sind, die wir nicht zu vertreten haben. Sofern solche Ereignisse die Lieferung oder Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen und die Behinderung nicht nur von vorübergehender Dauer ist, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Bei Hindernissen vorübergehender Dauer verlängern bzw. verschieben sich die Liefer- oder Leistungsfristen bzw. –termine um den Zeitraum der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist. Soweit dem Besteller infolge der Verzögerung die Abnahme der Lieferung oder Leistung nicht zuzumuten ist, kann er durch unverzügliche schriftliche Erklärung unter Übernahme bereits entstandener Vorlaufkosten vom Vertrag zurücktreten. Können wir absehen, dass die Ware oder Leistung nicht innerhalb der Lieferfrist geliefert oder erbracht werden kann, so wird der Besteller unverzüglich davon in Kenntnis gesetzt, die Gründe mitgeteilt sowie nach Möglichkeit der voraussichtliche Liefertermin genannt. Der Besteller kann 12 Wochen nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins/Lieferfrist uns in Schriftform auffordern binnen einer angemessenen Frist zu liefern. Uns steht dann frei, vom Vertrag zurückzutreten. Sollten wir einen ausdrücklichen Liefertermin/eine Lieferfrist schuldhaft nicht einhalten oder wenn wir aus anderem Grund in Verzug geraten, so muss der Besteller uns eine angemessene Nachfrist zur Leistungserbringung erlauben. Ein Rücktritt des Bestellers vom Kaufvertrag wird hierbei ausgeschlossen. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns hierdurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Dem Besteller bleibt seinerseits vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden in der verlangten Höhe überhaupt nicht oder zumindest wesentlich niedriger entstanden ist. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug gerät. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt. § 6 Eigentumsvorbehalt Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Der Besteller ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, beim Erwerb hochwertiger Güter auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Müssen Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchgeführt werden, hat der Besteller diese auf eigene Kosten rechtzeitig auszuführen. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Besteller unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Besteller für den uns entstandenen Ausfall. Die Be- und Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Besteller erfolgt stets Namens und im Auftrag für uns. In diesem Fall setzt sich das Anwartschaftsrecht des Bestellers an der Kaufsache an der umgebildeten Sache fort. Sofern die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet wird, erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des objektiven Wertes unserer Kaufsache zu den anderen bearbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Dasselbe gilt für den Fall der Vermischung. Sofern die Vermischung in der Weise erfolgt, dass die Sache des Bestellers als Hauptsache anzusehen ist, gilt als vereinbart, dass der Besteller uns anteilmäßig Miteigentum überträgt und das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns verwahrt. Zur Sicherung unserer Forderungen gegen den Besteller tritt der Besteller auch solche Forderungen an uns ab, die ihm durch die Verbindung der Vorbehaltsware mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen; wir nehmen diese Abtretung schon jetzt an. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Bestellers freizugeben, soweit ihr Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt. § 7 Gewährleistung und Mängelrüge Soweit der gelieferte Gegenstand nicht die zwischen dem Besteller und uns vereinbarte Beschaffenheit hat oder er sich nicht für die nach unserem Vertrag vorausgesetzten oder die Verwendung allgemein eignet oder er nicht die Eigenschaften, die der Besteller nach unseren öffentlichen Äußerungen erwarten konnten, hat, so sind wir zur Nacherfüllung verpflichtet. Dies gilt nicht, wenn wir aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt sind. Der Besteller hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Besteller Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen. Soweit die in unseren Prospekten, Anzeigen und sonstigen Unterlagen enthaltenen Angaben nicht von uns ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, sind die dort enthaltenen Angaben, Abbildungen oder Zeichnungen nur annähernd maßgebend, es sei denn, sie sind zur vertragsgemäßen Leistungserfüllung zwingend notwendig. Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Besteller erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben. Das Recht des Bestellers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt. Wir haften unbeschadet vorstehender Regelungen und den nachfolgenden Haftungsbeschränkungen für Schäden des Bestellers an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unsererseits beruhen, für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist unsererseits beruhen. Soweit wir bezüglich der vertraglichen Leistung, Ware oder Teile derselben eine Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben hat, haften wir auch im Rahmen dieser Garantie. Für Schäden, die auf dem Fehlen der garantierten Beschaffenheit oder Haltbarkeit beruhen, aber nicht unmittelbar an der Ware eintreten, haften wir allerdings nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheits- und Haltbarkeitsgarantie erfasst ist. Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Wir haften jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haften wir im Übrigen nicht. Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre für neue Ware bzw. 1 Jahr für gebrauchte Güter, gerechnet ab Gefahrübergang. Bei Baumaterialien – sofern eingebaut – beträgt die Gewährleistungsfrist 5 Jahre, falls die Baumaterialien gebraucht sind 1 Jahr. Diese Frist gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden. Die hier enthaltenen Haftungsausschlüsse oder -beschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für unsere Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten, Mitarbeiter und sonstigen Erfüllungsgehilfen betroffen ist. § 8  Datenschutz Im Zusammenhang mit Anbahnung, Abschluss, Abwicklung oder Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Es werden keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weitergegeben, es sei denn, es besteht hierzu gesetzliche Verpflichtung oder ausdrückliche Einwilligung des Bestellers. Wird ein Dritter im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden mitgeteilten Daten werden ausschließlich im Rahmen der notwendigen Vertragsabwicklung verarbeitet, so z.B. an das Versand- oder Montageunternehmen, das die Lieferung bzw. Montage/Installation der Ware auftragsgemäß übernimmt. Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit Aufbewahrungsfristen rechtlich vorgeschrieben sind, kann die Speicherung von Daten zehn Jahre oder mehr betragen. Während des Besuchs der Homepage werden anonymisierte Daten, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: mandlwork GmbH, Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann, Fon +49 9183 9038057 Mail info@mandlwork.de. Weitere Inormationen zum Datenschutz erhalten Sie hier. § 9 Sonstiges Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Die Vertragssprache ist Deutsch, die Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Lücken sollen durch eine wirksame Bestimmung ergänzt werden, die dem Geiste des Vertrages am besten entspricht. Wir behalten uns vor, diese Bedingungen auch ohne vorherige Ankündigung jederzeit anzupassen oder zu verändern. Allgemeine Geschäftsbedingungen der PLANUM . mandlwork GmbH Lindenstraße 11 90559 Burgthann für Online-Handel und Fernabsatzgeschäfte Vertragspartner Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommt zwischen dem Kunden und mandlwork GmbH, vertreten durch Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann, Handelsregister B Nürnberg HRB 34107 Registergericht Nürnberg, UStIdNr. DE 312 152 650, nachfolgend Anbieter genannt, für Online- und Fernabsatzgeschäfte der Vertrag zustande. § 1 Vertragsgegenstand und Zustandekommen des Vertrags Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab, einen Vertrag mit der mandlwork GmbH, vertreten durch Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann (Handelsregister B Nürnberg HRB 34107, Registergericht Nürnberg, UStIdNr. DE 312 152 650, nachfolgend Anbieter genannt, unter Zugrundelegung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu schließen. Zunächst erhält der Kunde eine Bestätigung des Bestelleingangs an die angegebene eMail-Adresse. Dies ist noch keine Annahme des Angebots seitens des Anbieters. Erst mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per eMail oder der Lieferung der bestellten Ware nimmt der Anbieter das Angebot an und ein Kaufvertrag kommt zustande. Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neuen und gebrauchten Waren und Dienstleistungen via Fernabsatz bzw. dem Online-Shop des Anbieters geregelt. § 2 Bestellabwicklung Der Bestellvorgang über den Onlineshop des Anbieters umfasst insgesamt 7 Schritte: 1. Auswahl des Angebots in der gewünschten Ausführung und Anzahl 2. Einlegen des Angebots in den Warenkorb 3. Betätigen des Buttons 'bestellen' 4. Eingabe von Rechnungs- und Lieferadresse 5. Auswahl der Bezahlmethode 6. Überprüfung und Möglichkeit zur Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben; Eingabefehler können hier berichtigt werden 7. Betätigen des Buttons 'kostenpflichtig bestellen' Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während des Bestellvorganges vor der verbindlichen Bestellung korrigieren. Hierzu können alle Eingaben nochmals geprüft und korrigiert werden. Der Vertragstext der Bestellung wird vom Anbieter gespeichert. Der Kunde kann auf diesen nicht direkt zugreifen. Der Text ist in der Bestellbestätigung und der Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten enthalten. Bestellungen können neben dem Shop-System auch über Fernkommunikationsmittel wie Telefon, Telefax oder eMail aufgegeben werden, wobei der Bestellvorgang dann 2 Schritte umfasst: 1. Anruf bei uns oder Übersendung der Bestellmail 2. Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist. Auch hier wird der Vertragstext vom Anbieter gespeichert. Der Kunde kann auf diesen nicht direkt zugreifen. Der Text ist in der Bestellbestätigung und der Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten enthalten. Sollte keine Auftragsbestätigung erstellt werden, gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung. § 3 Eigentumsvorbehalt Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen Eigentum des Anbieters. § 4 Lieferung und Lieferfähigkeit Die auf elektronischem Weg dargestellte Leistung ist beispielhaft und nicht die individuelle, vertragsgegenständliche Leistung. Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung besteht Vorbehalt seitens des Anbieters, diese nicht zu erbringen. § 5 Preise, Versandkosten, Rücksendekosten Alle bei Bestätigung der Bestellung angegebenen Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an, die vor Versendung der Bestellung angezeigt werden. Der Abzug von Skonto ist nur bei besonderer Vereinbarung zulässig und erfordert die Rückbestätigung des Anbieters in Textform. Es werden ebenfalls von privat erworbene Gebrauchtwaren angeboten und gem. § 25a UStG differenzbesteuert, sodass eine Ausweisung der Umsatzsteuer auf der Rechnung für diese angebotenen Leistungen nicht erfolgt. Soweit der Kunde von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. § 6 Zahlungsbedingungen Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, per Lastschrifteinzug oder per Zahlungsdienstleister PayPal. Die Zahlung per Rechnung, per Nachnahme oder per Barzahlung bei Abholung ist auf Anfrage und nur nach voriger ausdrücklicher Bestätigung des Anbieters in Textform ergänzend möglich. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen. Der Anbieter behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse erhält der Besteller die Bankverbindung in der per eMail versandten Bestell- oder Auftragsbestätigung. Bei Wahl der Zahlungsart PayPal erhält der Besteller die Bankverbindung in der per eMail versandten Bestell- oder Auftragsbestätigung. Bei Kauf auf Rechnung erhält der Kunde mit der Lieferung eine Rechnung in Textform, auf der alle Angaben zur Zahlung auf ein angegebenes Konto enthalten sind. Bei Lieferung per Nachnahme wird der Nachnahmebetrag bei Zustellung bar an den Zusteller gezahlt, wobei der Zusteller eine Nachnahmegebühr erhebt. Bei Zahlung bei Abholung kann unter Abzug der in Ansatz gebrachten Versandkosten in den Geschäftsräumen des Anbieters in bar gezahlt werden. Der Abholtermin ist vorab abzustimmen und vom Anbieter in Textform zu bestätigen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum binnen 10 Tagen ohne Abzug fällig, bei Vorauszahlung binnen 10 Tagen ab Datum der Bestellung. Nach Ablauf der Zahlungsfrist kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Ein Zurückbehaltungsrecht des Bestellers besteht nur, soweit Ansprüche aus demselben Vertrag resultieren. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. - Verwendete Markennamen dienen lediglich der Beschreibung der Zahlungsmöglichkeiten und sind Eigentum der jweiligen Inhaber - § 7 Lieferbedingungen Lagerware wird nach bestätigtem Zahlungseingang versandt. Der Versand erfolgt dabei durchschnittlich spätestens nach 10 Arbeitstagen. Der Anbieter verpflichtet sich zur Lieferung von Lagerware 4 Wochen nach Bestelleingang. Waren, die speziell nach Wunsch des Bestellers gefertigt werden, haben verlängerte Lieferzeiten, die in der Artikelbeschreibung angegeben sind. Die Regellieferzeit beträgt 16 Wochen, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung entweder aus eigenem Lager oder direkt vom Hersteller, jeweils sobald die gesamte Bestellung vorrätig ist. Hat der Anbieter unverschuldet ein dauerhaftes Lieferhindernis, so hat der Anbieter das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Der Besteller wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, werden zurückerstattet. § 8 Gewährleistung, Haftungsausschluss, Abtretung Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für Neuwaren wird die Gewährleistungsfrist bei Unternehmern als Kunden auf ein Jahr beschränkt, und dem Anbieter wird in diesem Zusammenhang zuerkannt, bei Nacherfüllung zwischen Reparatur oder Neulieferung zu wählen. Soweit gebrauchte Waren Gegenstand des Kaufvertrags sind und der Käufer nicht Verbraucher ist, wird die Gewährleistung ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist beim Kauf gebrauchter Waren ein Jahr. Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und/oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, bei Versendung mit der Auslieferung der Ware an den hierfür beauftragten Dienstleister auf den Kunden über. Der Empfänger hat die Verpackung bei Erhalt auf Beschädigungen oder offensichtliche Mängel im Beisein des Überbringers zu untersuchen, solche auf dem Lieferschein zu vermerken und die Annahme zu verweigern. Die Unversehrtheit der Ware ist nach Erhalt ebenfalls umgehend zu prüfen. Beschädigungen sind dem Anbieter unverzüglich in Textform und nach Möglichkeit durch aussagekräftige Fotos mitzuteilen. Reklamationen, die später als 3 Tage nach Anlieferung eingehen, können nicht mehr als solche anerkannt werden. Schadensersatzansprüche des Kunden oder des Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt, sind ausgeschlossen, mit Ausnahme von Schadensersatzansprüchen des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne Zustimmung des Anbieters nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen. Die Zustimmung bedarf der Textform. § 9 Widerrufsrecht Für Lagerware besteht ein Widerrufsrecht des Kunden gem. nachfolgender Widerrufsbelehrung am Ende dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Waren, die speziell nach Wunsch des Bestellers für diesen gefertigt werden, sind nach Auftragserteilung vom Widerruf ausgenommen. § 10 Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht Die Vertragssprache ist Deutsch, die Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die keine Verbraucher, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens sind, Sitz des Anbieters. § 11 Datenschutz Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden vom Anbieter Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die personenbezogenen Daten, die der Kunde dem Anbieter bei Korrespondenz mitteilt, z.B. Name und Kontaktdaten bei einer Bestellung oder eMail, werden nur für den Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet ist oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen. Daten werden nur an soweit notwendig an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weitergegeben, zur Abwicklung von Zahlungen erhält das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut Zahlungsdaten. Beim Besuch der Internetseiten des Anbieters werden (z.T. anonymisiert) Daten erhoben, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp und Betriebssystem des PCs sowie Protokollierung der betrachteten Seiten. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind damit nicht möglich und auch nicht beabsichtigt. Sollte der Kunde mit der Speicherung der personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, wird der Anbieter auf eine entsprechende Weisung hin im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung der Daten veranlassen. Auf Wunsch erhält der Kunde unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die der Anbieter gespeichert hat. Kontakt für Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten ist: mandlwork GmbH, Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann, Fon +49 9183 9038057, eMail info@mandlwork.de. Weitere Inormationen zum Datenschutz erhalten Sie hier. § 12 Sonstiges Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Lücken sollen durch eine wirksame Bestimmung ergänzt werden, die dem Geiste des Vertrages am besten entspricht. Wir behalten uns vor, diese Bedingungen auch ohne vorherige Ankündigung jederzeit anzupassen oder zu verändern. Widerrufsbelehrung für Online-Handel und Fernabsatzgeschäfte Widerrufsrecht Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Im Falle eines Kaufvertrags beträgt die Frist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware oder Teillieferung in Besitz genommen haben bzw. hat, gleich, ob es sich um eine einheitliche Bestellung handelt, die gesammelt oder getrennt geliefert wird, oder ob es sich um eine Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken handelt. Beim Zusammentreffen mehrerer Alternativen ist der stets letzte Zeitpunkt maßgeblich. Im Falle eines Vertrages zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg beträgt die Frist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der mandlwork GmbH, vertreten durch Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder eMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, erstatten wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben einschließlich der Lieferkosten mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an mandlwork GmbH, Jürgen Mandl, Lindenstraße 11, 90559 Burgthann zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Rücksendung hat in der Originalverpackung, hilfsweise einer sendungstauglichen Verpackung zu erfolgen, die die preisgleiche Weiterveräußerung der Ware an andere Kunden ermöglicht. Sie kommen für einen etwaigen Wertverlust der Waren auf, wenn dieser auf einen über den notwendigen Umfang der Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren durch Sie oder Dritte, die nicht Beförderer sind, zurückzuführen ist. Ende der Widerrufsbelehrung Muster-Widerrufsformular zum Widerrufsrecht für Online-Handel und Fernabsatzgeschäfte gem. EGBGB Art. 246a §1 Abs.2 Nr.1 und §2 Abs.2 Nr.2 Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück. An mandlwork GmbH Jürgen Mandl Lindenstraße 11 90559 Burgthann Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren*/die Erbringung der folgenden Dienstleistung*: Bestellnummer*: Bestellt am*/erhalten am*: Name und Anschrift des/der Verbraucher(s): Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) Datum *) Unzutreffendes streichen
 [ PLANUM mandlwork GmbH ] [ Jürgen Mandl ]  [ Lindenstraße 11 ]  [ 90559 Burgthann ]

IMPRESSUM

Firma PLANUM Projektleitung | Praxis | Büro  | Wohnen mandlwork GmbH Lindenstraße 11 90559 Burgthann Deutschland Geschäftsführer Jürgen Mandl Fon +49 9183 9038057 Fax +49 9183 9038058 Mail info(at)mandlwork(dot)de Registergericht Nürnberg HRB 34107 USt-IdNr. DE 312 152 650 www.mandlwork.de Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs.2 RStV: Jürgen Mandl, Lindenstr. 11, 90559 Burgthann Haftungshinweis Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Bildnachweis Fotos https://www.pixabay.com mit freier kommerzieller Nutzung ohne notwendigen Bildnachweis. Urherberrecht Soweit   die   Inhalte   auf   dieser   Seite   nicht   vom   Betreiber erstellt     wurden,     werden     die     Urheberrechte     Dritter beachtet.           Sollten           Sie           trotzdem           auf           eine Urheberrechtsverletzung     aufmerksam     werden,     bitten wir         um         einen         entsprechenden         Hinweis.         Bei Bekann twerden     von     Rechtsverletzungen     werden     wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Widerspruch Werbemails Der   Nutzung   unserer   im   Rahmen   der   Impressumspflicht veröffentlichten     Kontaktdaten     zur     Übersendung     von nicht        ausdrücklich        angeforderter        Werbung        und Informationsmaterialien     wird     hiermit     widersprochen. Die     Betreiber     der     Seiten     behalten     sich     ausdrücklich rechtliche   Schritte   im   Falle   der   unverlangten   Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Emails, vor.

RECHTLICHE

HINWEISE

Haftung für Inhalte Die   Inhalte   unserer   Seiten   wurden   mit   größter   Sorgfalt erstellt.       Für       die       Richtigkeit,       Vollständigkeit       und Aktualität   der   Inhalte   können   wir   jedoch   keine   Gewähr übernehmen.    Als    Diensteanbieter    sind    wir    gemäß    §7 Abs.1   TMG   für   eigene   Inhalte   auf   diesen   Seiten   nach   den allgemeinen    Gesetzen    verantwortlich.    Nach    §§8    bis    10 TMG       sind       wir       als       Diensteanbieter       jedoch       nicht verpflichtet,      übermittelte      oder      gespeicherte      fremde Informationen   zu   überwachen   oder   nach   Umständen   zu forschen,   die   auf   eine   rechtswidrige   Tätigkeit   hinweisen. Verpflichtungen      zur      Entfernung      oder      Sperrung      der Nutzung      von      Informationen      nach      den      allgemeinen Gesetzen   bleiben   hiervon   unberührt.   Eine   diesbezügliche Haftung   ist   jedoch   erst   ab   dem   Zeitpunkt   der   Kenntnis einer        konkreten        Rechtsverletzung        möglich.        Bei Bekanntwerden                         von                         entsprechenden Rechtsverletzungen   werden   wir   diese   Inhalte   umgehend entfernen. Haftung für Links Unser    Angebot    enthält    Links    zu    externen    Webseiten Dritter,   auf   deren   Inhalte   wir   keinen   Einfluss   haben.   Wir machen        uns        die        Inhalte        dieser        Internetseiten ausdrücklich     nicht     zu     eigen     und     können     für     diese fremden        Inhalte        deshalb        auch        keine        Gewähr übernehmen.    Für    die    Inhalte    der    verlinkten    Seiten    ist stets    der    jeweilige    Anbieter    oder    Betreiber    der    Seiten verantwortlich.      Die      verlinkten      Seiten      wurden      zum Zeitpunkt    der    Verlinkung    auf    mögliche    Rechtsverstöße überprüft.    Rechtswidrige    Inhalte    waren    zum    Zeitpunkt der      Verlinkung      nicht      erkennbar.      Eine      permanente inhaltliche    Kontrolle    der    verlinkten    Seiten    ist    jedoch ohne     konkrete     Anhaltspunkte     einer     Rechtsverletzung nicht      zumutbar.      Erst      wenn      wir      Rechtsverletzungen feststellen      oder      von      anderen      darauf      hingewiesen werden,       werden       wir       derartige       Links       umgehend entfernen. Urheberrecht Die     durch     die     Seitenbetreiber     erstellten     Inhalte     und Werke    auf    diesen    Seiten    unterliegen    dem    deutschen Urheberrecht.         Die         Vervielfältigung,         Bearbeitung, Verbreitung   und   jede   Art   der   Verwertung   außerhalb   der Grenzen   des   Urheberrechtes   bedürfen   der   schriftlichen Zustimmung      des      jeweiligen      Autors      bzw.      Erstellers. Downloads    und    Kopien    dieser    Seite    sind    nur    für    den privaten,      nicht      kommerziellen      Gebrauch      gestattet. Soweit   die   Inhalte   auf   dieser   Seite   nicht   vom   Betreiber erstellt     wurden,     werden     die     Urheberrechte     Dritter beachtet.   Insbesondere   werden   Inhalte   Dritter   als   solche gekennzeichnet.        Sollten        Sie        trotzdem        auf        eine Urheberrechtsverletzung     aufmerksam     werden,     bitten wir         um         einen         entsprechenden         Hinweis.         Bei Bekanntwerden     von     Rechtsverletzungen     werden     wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Quelle: http://www.datenschutzbeauftragter-info.de
NEUGIERIG? SO ERREICHEN SIE UNS